Werkzeug Grundausstattung für Zuhause

Eine gewisse Grundausstattung an Werkzeug braucht einfach jeder Haushalt. Jeder Baumarkt hält ein großes Sortiment bereit, aber viele Werkzeuge sind überflüssig und werden nie gebraucht. Hammer, Zange und Schraubenzieher sind „Pflicht“ und auch eine Bohrmaschine mit den entsprechenden Bohrern ist sehr sinnvoll. Was unbedingt in der Werkzeugkiste verfügbar sein sollte, erfahren Sie in diesem Artikel. Es lohnt sich durchaus qualitativ hochwertiges Werkzeug zu kaufen, denn auch hier gilt der Grundsatz: Wer billig kauft, kauft zweimal. Sie müssen kein Vermögen für den Werkzeugkauf ausgeben, Sie brauchen kein Werkzeug für den Profi.

Schraubendreher

Ein Heimwerker braucht einen Schraubendreher, denn es gibt immer was zu schrauben. Damit Sie in jeder Situation gut ausgerüstet sind, sollten verschiedene Größen vorhanden sein und ob es sich um ein Schlitz- oder Kreuzschraubendreher handelt, ist auch nicht ganz uninteressant. Auf die Griffe sollten Sie besonderen Wert legen, denn das Werkzeug muss Ihnen gut in der Hand liegen, das hilft bei der Kraftübertragung.

Inbuss-Schlüssel

Inbuss-Schlüssel gehören ebenfalls in jeden Werkzeugkoffer, wobei sie diese Schlüssel in jeder Größe haben sollten. Schraubenschlüssel sollten auch in ausreichender Zahl vorhanden sein, Schrauben mit Sechskantkopf können Sie sonst nicht anziehen oder lösen. Hier ist es am besten ein Set zu kaufen, sie enthalten Schraubenschlüssel von 8 bis 17 mm. Gerade hier sollten Sie auf Qualität achten, Billigware geht schnell kaputt.

Seitenschneider

Bei einem Seitenschneider wird ein sogenannter Beißschnitt ausgeführt, hier treffen die beiden Schneiden frontal aufeinander. Drähte oder Nägel können Sie problemlos knipsen und auch jedes andere Material trennen. Von minderwertigen Modellen kann nur abgeraten werden, denn gerade Metall zerstört die Schneiden und das Werkzeug wird unbrauchbar.

Hammer

Natürlich müssen Sie einen Hammer besitzen, er ist der Klassiker unter den Werkzeugen und darf in keinem Haushalt fehlen. Auch hier gibt es verschiedene Größen, ein Kopfgewicht von etwa 300 Gramm ist für alle normalen Arbeiten zu verwenden. Beim Kauf sollten Sie immer darauf achten, dass der Stiel ordentlich befestigt ist, die Keilhülse sollte deutlich sichtbar sein. Ist sie jedoch mit Farbe zugeschmiert ist Vorsicht geboten. Denn wenn sich der Kopf des Hammers während der Arbeit löst, kann er die schlimmsten Unfälle verursachen.

Schlüsselzange

Eine Rohrzange darf auch nicht fehlen, hiermit wird die Kraft des Menschen um ein vielfaches gesteigert. Zum Greifen von Werkstücken ist sie unersetzbar. Oft wird sie an Armaturen eingesetzt, die beiden Backen lassen sich leicht verstellen und durch die Hebelwirkung geht jede Schraube auf.
Beim Kauf dieser Zange sollten Sie darauf achten, dass sich die Backen nicht so weit zusammendrücken lassen, dass sie womöglich die Finger einklemmt.

Kombizange

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Zange für alles. Sie führt alle Zangenbewegungen aus, ist aber auch zum Knipsen weicherer Gegenstände geeignet. Diese Zange sollte leicht sein und sich einfach bedienen lassen. Sehr oft wird die Kombizange bei Elektro-Arbeiten gebraucht, die Modelle werden deshalb auch in VDE-Ausführungen angeboten.

Wasserwaage

Eine Wasserwaage sollten Sie auch besitzen, sie ist das ideale Messwerkzeug. Meist bestehen Wasserwaagen aus Leichtmetall oder aus Kunststoff und haben eine Länge von etwa 60 cm. Hiermit gelingt Ihnen eine präzise Linie, ob senkrecht oder waagerecht.

Zollstock

Gar nicht fehlen darf ein Zollstock, besser noch ein Stahlbandmaß. Es ist wesentlich genauer als der handelsübliche Zollstock und es gibt diese Maßbänder in verschiedenen Genauigkeitsklassen. Das entsprechende Symbol finden Sie am Anfang des Stahlbandmaßes.

Cuttermesser

Ein Teppich-Messer gehört zur Standardausrüstung dazu, eine scharfe Klinge ist in allen Lebenslagen sinnvoll. Wenn sich die Klinge abgenutzt hat, lässt sie sich abbrechen und am Ende leicht auswechseln. Manche Cuttermesser haben auch feststehende Klingen, sie können nur einmal verwendet werden.

Wenn Sie diese Werkzeuge besitzen, ist das für den normalen Heimwerker vollkommen ausreichend. Natürlich müssen die Werkzeuge eine gute Qualität haben, aber ein Werkzeug für den Profi brauchen Sie nicht.